Anschrift

Schulerburgstraße 24
73033 Göppingen

Telefon: 07161 202-6000
Telefax: 07161 202-6006

E-Mail senden

Anfahrtskizze

Anfahrtskizze

Anfahrtskizze als PDF-Dokument! (47,6 KiB)

Unterricht für Schüler mit komplexer Behinderung in der Hauptstufe

Unsere Schüler mit komplexer Behinderung erhalten jeden Tag für zwei Unterrichtsstunden gezielte Angebote, bei denen die inhaltlichen Themen basal aufbereitet und die Bewegungsbildung integriert wird. Auch die unterstützte Kommunikation wird in diesem Angebot immer mit einbezogen.
In diesem Schuljahr sollte ein großes Thema eine Weltreise sein, die sich auch an den jahreszeitlichen Themen orientierte. Leider wurden wir durch die Schulschließung auf halben Weg ausgebremst.
Hier nun aber ein paar Eindrücke aus dem Unterricht.

1. Station
Gestartet haben wir in Deutschland auf dem Oktoberfest. Wir schlenderten über die Festmeile und haben verschieden Fahrgeschäfte ausprobiert. Dazu gehörte z.B. das Karussell, die Schiffsschaukel, die Berg- und Tal-Bahn wie das Dosen werfen.
Am Schluss waren wir alle im Festzelt und haben ausgiebig zur Musik getanzt.

Dosen werfen mit technischen Hilfsmitteln

Karussell

2. Station
Australien bei den Aborigine
Wir haben die Höhlenmalerei der Ureinwohner ausprobiert, den roten Sand mit dazugehöriger Vegetation gefühlt, uns wie die Aborigine das Gesicht mit Creme bemalt und mit ihnen gemeinsam Musik gemacht.

Höhlenmalerei

Der typische rote Sand Australiens

Musik mit den Aborigine

Ostküste Australiens
In der Weihnachtszeit reisten wir an die australische Ostküste, um dort die Weihnachtstraditionen kennen zu lernen. Es gab eine Fühl- und Riechkiste mit typischen Weihnachtsutensilien, wir befüllten Socken mit Geschenken und hingen sie auf und wir schmückten gemeinsam einen Tannenbaum. Dazu gab es typische australische Weihnachtslieder.

Fühl- und Riechkiste

befüllte Socken aufhängen

3. Station
Sibirien
Wir begaben uns nach Russland in die sibirische Kälte. Wir spürten den eisigen Wind, fühlten das eisige Wasser und waren am Polarmeer zum Angeln. Nach den vielen Aktivitäten an der frischen Luft kehrten wir an den warmen russischen Ofen zurück.

Das kalte Poalrmeer

Beim Angeln

Wir wärmen uns